Sind die Grundlagen der deutschen Sprache erst einmal erlernt worden, so müssen diese natürlich auch geübt werden, um die Sprache im Alltag sicher zu beherrschen. Für alle, die vielleicht nicht die Möglichkeit haben, täglich das Gespräch mit anderen zu führen, ist das Lesen eine sehr gute Alternative, um das Verständnis für die deutsche Sprache zu verbessern.

Da die Sprache sehr komplex ist und oft für Anfänger in der Schriftform unverständlich ist, ist es wichtig, dass das gewählte Buch einfach geschrieben und dennoch spannend ist, sodass das Interesse bestehen bleibt.

Ein Berliner Verlag hat eine ganze Reihe von Büchern im einfachen Deutsch herausgebracht

Da es in Deutschland immer mehr Einwanderer gibt, hat sich ein Verlag in Berlin mit dieser Thematik beschäftigt und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Autoren, wie Bernd Mittenzwei, eine Buchreihe herausgebracht, die im einfachen Deutsch geschrieben ist.

Das Konzept ist dabei ähnlich wie das für Kinder, die gerade das Lesen lernen. Die Geschichten in den Büchern sind jedoch auf Erwachsene ausgelegt, sodass das Interesse am Lesen bestehen bleibt. Denn da Deutsch eine Sprache ist, die man regelmäßig anwenden muss, um Sie zu lernen und zu verstehen, ist es wichtig, die Sprache sowohl in Wort als auch in Schrift zu verstehen. Daher ist der Ansatz des Berliner Verlages, Bücher für Menschen, die die Sprache gerade erst lernen, herauszubringen, sehr gut und sollte weiter gefördert werden.

Das Lesen regt zum Austausch mit anderen an

Werden Bücher im Rahmen eines Sprachkurses gelesen, bringt das noch weitere Vorteile mit sich, denn auf diese Weise werden die Teilnehmer dazu animiert, sich über die Geschichten auszutauschen, was oft nur in Deutsch möglich ist, da die meisten Kursteilnehmer nicht aus demselben Land stammen. Zudem spornt Lesen den Lernerfolg an, da man am Leseverständnis gleich seine Fortschritte sehen kann, was wiederum oftmals dazu verleitet, weiter zu lernen, um irgendwann auch komplexere Bücher lesen zu können.

Deswegen sind die Bücher des Berliner Verlages Edition Naundob eine sehr gute Ergänzung zu jedem Sprachkurs und helfen den Menschen, die gerade Deutsch lernen dabei, die Sprache schneller und mit Spaß zu verinnerlichen.

Der Roman „Zwischenreise“ spricht Flüchtlinge an

Einer der bereits erwähnten Autoren ist der Berliner Lehrer Bernd Mittenzwei, welcher den im einfachen Deutsch verfassten Roman „Zwischenreise“ verfasst hat. Dieser handelt von den Flüchtlingen Dima und Salim, welche aus der Heimat geflohen sind und nun in Deutschland leben. Nachdem eine der beiden Hauptfiguren das Radfahren erlernt hat, nehmen sie sich vor mehr über Deutschland zu erfahren und wollen mit dem Rad durch Deutschland bis zur Zugspitze fahren.

Das Buch ist nicht nur für viele Menschen, die gerade Deutsch lernen, sehr einfach zu verstehen, sondern behandelt auch ein Thema, in das sich gerade Flüchtlinge gut hineinversetzen können. Dadurch ist Zwischenreise ein guter Start für alle, die gerade Deutsch lernen und ihre Sprachkenntnisse beim Lesen vertiefen möchten.